Startseite > Uncategorized > Tianwei Dünnschicht Module

Tianwei Dünnschicht Module

Dünnschicht Module haben ihre spezifische Vor- und Nachteile.

Diese gilt es bei der Planung einer Photovoltaik Anlage zu berücksichtigen.

Vorteile:
Niedriger Preis
Rahmenlos und dadurch bessere Selbstreinigung
Gute Erträge bei diffusem Licht (auch Ost – West Ausrichtung)
Besserer Temperaturkoeffizient

Nachteile:
Geringere Leistung bei gleicher Fläche
Teilweise umweltschädlich (CdTE Technik)
Höhere Montagekosten da eine größere Fläche benötigt wird

Marktführer in der Dünnschicht Technologie ist sicherlich First Solar. Der US Amerikanische Produzent produziert seine Dünnschicht Module (CdTE Technologie) in seinen Werken in den USA, Deutschland und Malaysia und hat sich insbesondere mit seiner hohen Wirtschaftlichkeit seiner Dünnschicht Solarmodule einen Namen gemacht. Diese wurde unter anderem in einer Testanlage (http://www.firstsolar.solar-monitoring.de/) des Frauenhofer Instituts verbaut und getestet. Auch bei Tests in Fachzeitschriften wie zum Beispiel der Photon landen die Dünnschicht Module immer unter den vordersten Plätzen und lassen einen Großteil der Polykristalline Solarmodule und Monokristalline Solarzellen hinter sich.

Aber auch andere Hersteller drängen inzwischen mit sehr guten Dünnschicht Modulen auf den Markt. Insbesondere die Firma Tianwei SolarFilms, ein Tochterunternehmen eines Chinesischen Global 500 Konzerns, produziert inzwischen sehr erfolgreich Dünnschicht Module. Hierfür werden modernste Produktionsanlagen des Schweizer Anlagenbauers Oerlikon verwendet.

Siehe hierzu auch folgende Pressemitteilung:

Baoding Tianwei beginnt Massenfertigung von Dünnschicht- Solarmodulen mit Technologie von Oerlikon Solar Eine der grössten Dünnschicht-Solarmodulfabriken in China in Rekordzeit errichtet (PresseBox) Trübbach/Baoding, 27.08.2009, Während China die Solarenergie vorantreibt, um seinem steigenden Energiebedarf gerecht zu werden und die Abhängigkeit von importierten Brennstoffen zu reduzieren, geben Tianwei und Oerlikon Solar die Fertigstellung einer der grössten Produktionsstätten für Dünnschicht-Solarmodule in China bekannt. Mit der Herstellungsanlage, die vor dem geplanten Termin fertiggestellt wurde, werden in dieser anfänglichen Phase des Tianwei-Projekts 500 000 Module pro Jahr produziert, die insgesamt 46 Megawatt erzeugen.

Oerlikon Solar ist mit zehn produzierenden Fabriken der führende Anbieter im Segment Dünnschicht-Solaranlagen, und erreicht die kürzeste Produktionseinführungszeit. Die Dünnschicht-Solartechnologie bietet gegenüber herkömmlichem Silizium einen Kostenvorteil und ermöglicht erhebliche Effizienzsteigerungen. In der Anfangsphase nutzt Tianwei Oerlikon Solars „Amorph High Performance“ PV-Technologie.

“Oerlikon Solar stellte die Anlage vor dem geplanten Termin fertig und übertraf sich an Effizienz“, erklärte Ma Wenxue, General Manager von Tianwei Solarfilms Co. Ltd. „Es war unglaublich mitanzusehen, wie sich bei der Errichtung dieser hochmodernen Herstellungsanlage ein leerer Raum innerhalb von nur sechs Monaten in eine vollständige Produktionsstädte verwandelte.“

Eine schnellstmöglicher Produktionsstart ist für Tianwei von wesentlicher Bedeutung, um dem Bedarf des stark expandierenden Solarmarktes in China gerecht werden zu können. Im Rahmen des am 21. Juli 2009 angekündigten Programms „Golden Sun“ wird das chinesische Finanzministerium die Baukosten für Solaranlagen mit Netzanbindung zur Hälfte durch Subventionen unterstützen. Darüber hinaus werden Anlagen ohne Netzanbindung bis zu 70% staatlich gefördert und gegebenenfalls anfallende

Übertragungskosten abgedeckt. Vor diesem Hintergrund rechnen Analysten damit, dass China binnen drei Jahren über 500 Megawatt Solarenergie erzeugen könnte. Im Jahr 2008 wurden lediglich 50 Megawatt Solarenergie installiert.

“Um neue Produktionsstätten und -anlagen termin- und kostengerecht in Betrieb nehmen zu können, hat Oerlikon Solar seine Methodik weiterentwickelt, getestet und perfektioniert,“ erläutert Jeannine Sargent, CEO von Oerlikon Solar. „Dies ist entscheidend, um auf dem Weg zur Netzparität eine Spitzenposition einzunehmen und der herkömmlichen fossilen Energieversorgung eine saubere erneuerbare Solarenergie entgegenzustellen.

Oerlikon Solar bietet die erste Dünnschicht-Silizium-Technologie, die vom TÜV Rheinland die IEC-Zertifizierung für die Technologien „Amorph Basic“, „Amorph High Performance“ und „Micromorph® “ erhalten hat. Eine Zertifizierung reduziert Verwaltungsformalitäten, garantiert Langlebigkeit und Leistung. Im Kontext verschärfter Kreditkonditionen macht eine Zertifizierung die Projekte der Kunden von Oerlikon Solar darüber hinaus berechenbarer und bankfähiger.

Die Tianwei-Produktionslinie wird die TÜV-Zertifizierung voraussichtlich im September 2009 erhalten.

Über Baoding Tianwei SolarFilms Co. Ltd.

Als internationales High-Tech-Unternehmen, das auf mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Energieindustrie zurückblicken kann ist Tianwei führend im Energietransformatorenmarkt und einziges staatliches Unternehmen in China mit einer vertikalen Produktionskette in der PV-Industrie. Die Tochtergesellschaft Tianwei SolarFilms. Co. Ltd ist auf die Konzeption, die Herstellung, den Vertrieb und die Installation von Dünnschicht-Solarmodulen und entsprechendem Zubehör spezialisiert.

Das für seine Forschungs- und Entwicklungsteams renommierte Unternehmen hat seinen Sitz am nationalen Industriestandort für erneuerbare Energie und Zubehör mit seinen anerkannten Forschungsteams und -einrichtungen. Das Unternehmen investierte ca. 1,2 Mrd. RMB für die Anfangsphase mit einer Kapazität von rund 50 Megawatt. Über OC Oerlikon Corporation AG Oerlikon Solar bietet kosteneffiziente, felderprobte End-to-End-Lösungen für die Massenproduktion von Dünnfilm-Silizium-Solarmodulen. Diese vollautomatisierten Fertigungsanlagen wurden entwickelt, um die Herstellungskosten zu reduzieren und maximale Produktivität zu gewährleisten. Sie sind als modulare End-to-End-Lösungen mit Messtechnik verfügbar und erweiterbar, was den Durchsatz und die Prozesstechnologie angeht. Oerlikon Solar hat dank seiner Führungsposition auf dem Gebiet der Dünnfilm-Technologie und in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden einzigartige und innovative Produkte entwickelt.

Oerlikon Solar wurde von VLSI in einem kürzlich veröffentlichten Ranking zum „global number one solar turnkey line supplier“ ernannt. Ausserdem ist das Unternehmen Gewinner des CELL AWARD 2009 in der Kategorie: „best technical product for thin film module manufacturing“.

Oerlikon Solar hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und beschäftigt weltweit mehr als 750 Mitarbeiter an 13 Standorten. Das Unternehmen unterhält Verkaufs- und Servicecenter in den USA, Europa und China, Taiwan, Korea, Singapur und Japan.

Quelle: OC Oerlikon Corporation AG

Advertisements
Kategorien:Uncategorized
  1. Juni 4, 2013 um 2:49 pm

    The two murdered troopers, Power and Cahill, were men from good Irish families.
    They had arranged some signals between themselves.
    On the Early days of the Peak Downs Field from „The Peak Downs Telegraph“.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: